Menschliches Wohlergehen anstelle von Wirtschaftswachstum

Friday, 19 November 2021 12:24

Sustainability, Nachhaltigkeit, Nicolas Roux, MScIm Wettlauf an die ökologischen Grenzen unseres Planeten stellte ein britisch- österreichisches Forschungsteam 148 Länder auf dem Prüfstand. Kein Land der Erde erreichte in den vergangenen drei Jahrzehnten soziale Mindestanforderungen, ohne dabei ökologische Grenzen zu übertreten.

Das fand ein britisches Forschungsteam unter Beteiligung der BOKU heraus. Ihre Ergebnisse gehen sogar noch weiter, denn: Kein Land steuert bis 2050 überhaupt darauf zu, soziale Grundbedürfnisse mit fairen Ressourcenanteilen zu stillen.
Reichere Länder verbrauchen wesentlich mehr Ressourcen als ihrem adäquaten Anteil -gemessen an der Bevölkerungszahl – entspricht, während ärmere Länder ihre sozialen Ziele nicht oder zu langsam erreichen, so das Fazit der Forschenden. Insgesamt 148 Länder nahm das Team unter die Lupe. Im Fokus: Elf soziale Grundbedürfnisse, darunter Ernährung, Lebenserwartung, Einkommen oder demokratische Qualität sowie sieben ressourcenbezogene Faktoren wie CO2-Emissionen, Materialverbrauch oder die Intensität der Landnutzung. Die Studie misst und vergleicht erstmals, wie gut es einzelnen Ländern gelingt, die Grundbedürfnisse der Menschen zu erfüllen und dabei nachhaltig zu agieren.

Zuckerbrot und Peitsche für Österreich

Österreich fällt dabei besonders auf: „Österreich und Norwegen erfüllen als einzige Länder während der gesamten untersuchten Zeitspanne alle sozialen Grundbedürfnisse, was sehr wünschenswert ist. Gleichzeitig aber überschreiten beide durch hohen Konsum ihren fairen Anteil an allen planetarischen Ressourcen“, erklärt Nicolas Roux vom Institut für Soziale Ökologie an der Universität für Bodenkultur Wien. Und das schon seit Beginn der 90er-Jahre, wenn nicht sogar schon länger. Die letzte ökologische Grenze, die Österreich kurz nach der Jahrtausendwende übertrat und in den roten Bereich vorrückte, war die Landnutzung, die durch den Konsum von tierischen und Biomasseprodukten entsteht.

Soziale Grundversorgung verbessert, aber zu langsam

Global gesehen lässt eine gute Nachricht aufhorchen: Auch wenn bei kollektiven Zielen wie Gleichberechtigung und demokratischer Qualität immer noch erhebliche Defizite bestehen, konnten die meisten Länder ihre soziale Grundversorgung in den letzten dreißig Jahren insgesamt verbessern. Der Anteil an Nationen, die ihren fairen Ressourcenanteil überschreiten, steigt allerdings parallel dazu, insbesondere in Bezug auf Kohlendioxidemissionen und Materialverbrauch. Erschwerend kommt hinzu, dass viele Länder diesen adäquaten Anteil schneller überbeanspruchen als es ihnen gelingt, die sozialen Grundbedürfnisse ihrer Bevölkerung zu erfüllen. „Das Ziel muss sein, soziale Mindestanforderungen zu erreichen und dabei möglichst wenig Ressourcen zu verbrauchen“, so Roux.

Reichere Länder sollen deshalb ihren Ressourcenverbrauch drastisch reduzieren, um eine kritische Zerstörung des Planeten zu vermeiden, während ärmere Länder ihre soziale Leistung rasch beschleunigen sollen, um kritische menschliche Entbehrungen zu beseitigen.

Sustainability, Nachhaltigkeit,Globaler Spitzenreiter, obwohl diesem Ziel ebenfalls relativ fern, ist derzeit Costa Rica mit drei überschrittenen ökologischen Grenzen.

Wirtschaftssysteme müssen sich ändern

„Jeder braucht ein ausreichendes Maß an Ressourcen, um gesund zu sein und in Würde an der Gesellschaft teilzunehmen. Wir müssen aber auch sicherstellen, dass der globale Ressourcenverbrauch nicht so hoch ist, sodass wir Klima- und Umweltzerstörung verursachen“, so der Hauptautor der Studie Dr. Andrew Fanning vom Sustainability Research Institute in Leeds und dem Doughnut Economics Action Lab in Oxford. “Dieser Übergang sei allein durch technologische Ansätze zur Verbesserung der Ressourceneffizienz kaum zu erreichen. Wohlhabende Länder müssten über das Streben nach Wirtschaftswachstum als nationales Ziel hinausgehen, und stattdessen eine Politik verfolgen, die das menschliche Wohlergehen verbessert sowie den Ressourcenverbrauch direkt reduziert”, so Fanning. “Eine weitere Entwicklung wie bisher ist keine Option. Die Ergebnisse zeigen, dass Wirtschaftssysteme umgedacht werden müssen – weg von unendlichen Wachstumsparadigmen, hin zu weniger Konsum und mehr globaler Gerechtigkeit.”

Die Studie ist aktuell im Fachmagazin Nature Sustainability erschienen:
https://doi.org/10.1038/s41893-021-00799-z

Informationen zu allen 148 Ländern:
https://goodlife.leeds.ac.uk/national-trends/

Kontakt
Nicolas Roux, MSc
Universität für Bodenkultur Wien
Institut für Soziale Ökologie (SEC)
E-mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Tel.: +43 670 4040540

Hintergrundinformation:

Die Universität für Bodenkultur Wien ist mit rund 2.200 Wissenschaftler*innen und 11.000 Studierenden eine der führenden Life-Sciences-Universitäten Europas. Dank der Verknüpfung von Naturwissenschaften, Technik sowie Sozial- und Wirtschaftswissenschaften zeichnen sich Forschung und Lehre durch eine ganzheitliche Herangehensweise an Problemstellungen aus. Nachhaltigkeit, Klimafolgen, Ressourcenknappheit, Umweltschutz, Ernährungs- und Gesundheitssicherheit: Die Herausforderungen und Probleme unserer Zeit sind in vielfacher Weise miteinander verbunden und lassen sich nur auf inter- und transdisziplinäre Weise lösen. Die BOKU unterhält weltweit 18 Abkommen in Form von Netzwerkmitgliedschaften und rund 360 multi- und bilaterale Partnerschaften mit Universitäten und Forschungseinrichtungen und ist Teil der European University EPICUR. www.boku.ac.at.

 

(GZ)
Quelle: Universität für Bodenkultur, Wien
Grafik: Nicolas Roux, MSc

Bei Rückfragen zum Artikel wenden Sie sich
bitte direkt an die im Artikel angegebene Kontaktadresse.

.fusion-widget-area-1 {padding:0px 0px 0px 0px;}.fusion-widget-area-1 .widget h4 {color:#4c5166;}.fusion-widget-area-1 .widget .heading h4 {color:#4c5166;}.fusion-widget-area-1 .widget h4 {font-size:24px;}.fusion-widget-area-1 .widget .heading h4 {font-size:24px;}
jobbörse für Naturwissenschaftler

Der Beitrag Menschliches Wohlergehen anstelle von Wirtschaftswachstum erschien zuerst auf Jobbörse und Netzwerk für Naturwissenschaftler /-innen.

Read more https://life-science.eu/menschliches-wohlergehen-anstelle-von-wirtschaftswachstum/

Published in life-science
  • FEMS Affiliates Letter - July 2022
    As member of the ÖGMBT you are automatically also member of the Federation of European Microbiology Societies (FEMS). The FEMS Affiliates Letter of July 2022 has the following content:   1. Microbiology News and Events 2. The FEMS Journals 3. Policy Corner 4. Grants Corner 5. Opportunities 6. Extras  
    08.08.2022,
  • European Researchers Night „Life is Science in a Digital World – LiS-Dig”
    Am 30. September 2022 heißt es wieder „Life is Science“! Das Mitmachevent für Groß und Klein wird heuer von der FH St. Pölten und der acib GmbH gemeinsam ausgerichtet und neben einem tollen Ausstellerbereich in Niederösterreich (St. Pölten) mit vielen spannenden Mitmachstationen wird es auch einige Experimentier-Workshops in Graz geben. Sie möchten in diesem Rahmen Ihre Forschung nicht nur präsentieren sondern erlebbar machen? Melden Sie Ihren Beitrag bis 31. Juli…
    05.07.2022,
  • FEMS Affiliates Letter - June 2022
    As member of the ÖGMBT you are automatically also member of the Federation of European Microbiology Societies (FEMS). The FEMS Affiliates Letter of June 2022 has the following content:   1. Microbiology News and Events 2. The FEMS Journals 3. Policy Corner 4. Grants Corner 5. Opportunities 6. Extras  
    29.06.2022,
  • The Peter and Traudl Engelhorn Foundation announces the call for the research award 2023
    Peter und Traudl Engelhorn-Stiftung/Foundation Supporting Life Sciences Call for Proposals Research Prize 2023   Topic "Chain Folding, Macromolecular Aggregation and Controlled Hydrolysis of Proteins and/or DNA/RNA – Fundamentals and Perspectives for Medical Therapies” Eligibility Requirements: The Peter and Traudl Engelhorn Foundation for the advancement of Life Sciences invites high potential young scientists to apply for the Research Prize 2023. Applicants not older than 35 years, living/working in Austria, Germany or…
    27.06.2022,
  • FEMS - Get Involved bulletin – June 2022
    The FEMS Get involved bulletin is out! Read the June issue with microbiology research, events and calls. In this bulletin:l FEMS Conference #FEMSmicroBlog Opportunities Board FEMS Journal News   Deadlines: Research and Training Grants: 1 July 2022 Industry Placement Grants: 1 August 2022 Meeting Attendance Grants: 1 September 2022   The ÖGMBT has a very wide international network and is a member of several relevant scientific societies like FEMS. ÖGMBT…
    24.06.2022,
  • Submission deadline for the Life Science Austria Awards extended until June 15, 2022
    The submission deadline for the "Life Science Awards Austria 22" has been extended until June 15, 2022.
    31.05.2022,
  • FEMS - Get Involved bulletin – May 2022
    The FEMS Get involved bulletin is out! Read the May issue with microbiology research, events and calls. In this bulletin: FEMS Summer School FEMS Conference Story writing competition #FEMSmicroBlog FEMS Journal News   Deadlines: FEMS Summer School: 1 June 2022 Meeting Organizer Grants: 1 June 2022 Research and Training Grants: 1 July 2022 Industry Placement Grants: 1 August 2022 Meeting Attendance Grants: 1 September 2022   The ÖGMBT has a…
    31.05.2022,
  • Short Story Writing Competition – How Will Microbiology Change Our Future?
    Do you have ideas for crazy stories about how microbiology could change our future? Then join the competition. The #FEMSmicroBlog is opening a short story writing competition to showcase how microbiology touches our lives. Deadline for submission is 30 June 2022 For more information please look here:   https://fems-microbiology.org/short-story-writing-competition-how-will-microbiology-change-our-future/    
    30.05.2022,
  • FEMS Affiliates Letter - April 2022
    As member of the ÖGMBT you are automatically also member of the Federation of European Microbiology Societies (FEMS). The FEMS Affiliates Letter of April 2022 has the following content:   1. Microbiology News and Events 2. The FEMS Journals 3. Policy Corner 4. Grants Corner 5. Opportunities 6. Extras  
    06.05.2022,
  • FEMS - Get Involved bulletin – April 2022
    The FEMS Get involved bulletin is out! Read the April issue with microbiology research, events and calls. In this bulletin: #FEMSmicroBlog, Podcast & Opportunities Board FEMS Journal News   Deadlines: Meeting Organizer Grants: 1 June 2022 Research and Training Grants: 1 July 2022 Industry Placement Grants: 1 August 2022 Meeting Attendance Grants: 1 September 2022   The ÖGMBT has a very wide international network and is a member of several…
    29.04.2022,
  • Erklärvideo zu Totimpfstoffen gegen COVID-19
    Das neue Erklärvideo von Open Science "SARS-CoV-2: Totimpfstoffe" ist fertig - rechtzeitig zum Start der Impfung mit dem Proteinimpfstoff von Novavax! Das Video, das in Kooperation mit dem Doktoratskolleg RNA-Biologie und der FH Campus Wien entstanden ist, erklärt, wie inaktivierte Ganzvirus- und Proteinimpfstoffe gegen COVID-19 hergestellt werden, was sie beinhalten und wie sie wirken.    
    02.03.2022,
  • Labbuddy - Training lab teaching
    We developed a training on teaching in the lab, in which we will provide teachers with tips and tricks that will help them inspire student learning in the lab. Laboratory course teaching fundamentals Teaching seems easy…….. ………until the moment you need to teach! Teaching is a true profession, but everyone can learn how to teach. Do you need to teach because of your Ph.D. study, or are you a teacher…
    27.01.2022,
    by
  • Open Call for Applications: 4 Fellowships 4 Entrepreneurs 2022
    Do you have an entrepreneurial idea that you want to develop under the guidance of experts? Are you ready to sound out your entrepreneurial spirit? Then the LBG Career Center might have the right program for you! Within the 4 Fellowships 4 Entrepreneurs program, you will build foundational knowledge about entrepreneurship, receive support on your journey to launching your ideas, and start on the path to becoming an entrepreneur.Throughout 9 months,…
    18.01.2022,
    by
  • FEBS Junior Sections Talk Series 2022
    FEBS Junior Sections Talk Series 2022 We have planned a series of monthly talks for 2022, alternating academic and career topics, each organized by a Junior Section from a different country. 13th January. Academic. Organized by Junior-GBM (the Junior Section of the German Society, GBM). A talk by Dr Andreas Schlundt, from Goethe University Frankfurt, on “The roles of sequence, structure and dynamics for specific RNA-recognition by proteins". Watch the recorded…
    18.01.2022,
    by
  • BCF Career events
    Activate your career dreams in Life Sciences with BCF Career Are you a newly graduate looking for your first job, a (young) professional looking for the next step in your career or simply interested in enhancing your career? Join our (online) BCF Career Events:   17 February 2022 - BCF Career Event Benelux - Online edition 19 May 2022 - BCF Career Event Netherlands - Jaarbeurs Utrecht 16 November 2022…
    29.12.2021,
    by
  • Chemiereport 8/21
    Chemiereport 8/12- the 8th edition of Chemiereport is out featuring news from life science world in Austria and most importantly covering article under the title  ”ÖGMBT presents career opportunities in the Life Sciences”.  In the article ÖGMBT interim manager Andrea Bauer speaks on all the ways ÖGMBT and ÖGMBT-YLSA explore possibilities for young life scientists in the field. More so by organizing variety of career events, presenting job profiles on…
    29.12.2021,
    by
  • IUBMB grants
    IUBMB grants- There is variety of travel and fellowship grants for young researchers from International Union of Biochemistry and Molecular Biology with upcoming deadlines.  Check it out here.
    04.11.2021,
    by
  • FEBS-IUBMB-ENABLE 2022 Symposium – a PhD and Postdoc meeting
    FEBS-IUBMB-ENABLE are now looking for an academic institution (either a university or a research institution) in Europe with a strong research background in molecular life sciences and an active PhD community to host the November 2022 conference. This event will be organized by a committee of young researchers belonging to the four ENABLE institutions (core institutions, as listed above) plus the selected host institution (associated institution). It will be organized…
    25.08.2021,
    by
  • FEBS junior initiative
    To bring together young scientists from all over Europe, the junior sections of the ÖGMBT (Austria), SIB (Italy), SEBBM (Spain) and GBM (Germany) have collaborated with FEBS to establish a platform for exchange within the FEBS Network. For this, FEBS has created an open Room for the Junior Sections of FEBS Constituent Societies. All young members from the FEBS societies are welcome to sign up to the FEBS Network and become a member of the room using the following…
    25.08.2021,
    by
  • Explaining THT Biomaterials in 3 Minutes to Scientists
    This is our supplemental 3 minute video for the 11th World Congress on Alternatives and Animal Use in the Life Sciences (WC11) from 23 August - 2 September 2021, our abstract ID=625: https://www.youtube.com/watch?v=cEArIBSnKsc&feature=youtu.be Enjoy watching (and sorry for the poor sound - we will improve)!
    16.07.2021,
  • Global Manager Quality Control – Animal Nutrition Health – m/f/d
    Global Manager Quality Control – Animal Nutrition & Health – m/f/d ERBER GroupDer Beitrag Global Manager Quality Control – Animal Nutrition & Health – m/f/d erschien zuerst auf Jobbörse und Netzwerk für Naturwissenschaftler /-innen....
    17.08.2022,
  • Technik Experte für unsere biopharmazeutische Zellkulturanlage im Upstream (w/m/d)
    Technik Experte für unsere biopharmazeutische Zellkulturanlage im Upstream (w/m/d) Boehringer Ingelheim RCVDer Beitrag Technik Experte für unsere biopharmazeutische Zellkulturanlage im Upstream (w/m/d) erschien zuerst auf Jobbörse und Netzwerk für Naturwissenschaftler /-innen....
    13.08.2022,
  • Analytical Specialist – Corporate QC Method Validation (m/f/d)
    Analytical Specialist – Corporate QC Method Validation (m/f/d) Octapharma Pharmazeutika Produktionsges.m.b.H.Der Beitrag Analytical Specialist – Corporate QC Method Validation (m/f/d) erschien zuerst auf Jobbörse und Netzwerk für Naturwissenschaftler /-innen....
    10.08.2022,
  • “Strom statt Pillen”
    v. l: Eugenijus Kaniusas, Babak Dabiri und Andreas Dickinger2020 wurde es vorausgesagt und 2022 in der Klinik bestätigt: Eugenijus Kaniusas und seine Partner konnten zeigen, dass die Stimulation des aurikulären Vagusnervs eine entzündungshemmende Wirkung bei schweren Covid-19-Verläufen hat.Elektrischer EntzündungshemmerDie Vagusnerv-Stimulation...
    03.08.2022,
  • Teamlead Analytic Laboratory – m/f/d
    Teamlead Analytic Laboratory – m/f/d ERBER GroupDer Beitrag Teamlead Analytic Laboratory – m/f/d erschien zuerst auf Jobbörse und Netzwerk für Naturwissenschaftler /-innen....
    03.08.2022,
  • Corporate Strategic Purchaser – Medical Devices (m/f/d)
    Corporate Strategic Purchaser – Medical Devices (m/f/d) Octapharma Pharmazeutika Produktionsges.m.b.H.Der Beitrag Corporate Strategic Purchaser – Medical Devices (m/f/d) erschien zuerst auf Jobbörse und Netzwerk für Naturwissenschaftler /-innen....
    03.08.2022,
  • Inaktivierter Covid-19 Impfstoff von Valneva kann ausgeliefert werden
    Auch wenn Corona nicht mehr das beherrschende Thema in den Medien ist, so steht die Impfung nach wie vor im Raum. Valneva SE bestätigt nun , dass in den kommenden Wochen 1,25 Millionen Dosen des inaktivierten COVID-19-Ganzvirusimpfstoff VLA2001 an die Mitgliedsstaaten der EU geliefert werden können. Dieser Impfstoff ist der erste regulär z...
    02.08.2022,
  • Daten für das Pflegeheim
    Damit Daten dort hin kommen, wo sie einen Nutzen bringen, hat die MedUni Graz gemeinsam mit anderen Universitäten das OPINION Lab ins Leben gerufen, damit neueste Forschungserkenntnisse in den Alltag der Pflegepraxis einfließen können.Projekt OPINION Lab für einen besseren Datenzugang für die PflegeWie in der Medizintechnik oder der Pharmazie gilt...
    31.07.2022,
  • Vernetzung – Erfahrungsaustausch – gemeinsame Programme…
    … sind die Ziele von Arqus, der Hochschul-Allianz von 9 europäischen Universitäten. Die Uni Graz geht nun mit Arqus und einer 14,4 Millionen-Förderung der EU in die nächsten vier Jahre und damit in die zweite Periode.Zusammenschluss über den Kontinent verteiltMit einem Rekordbudget von 272 Millionen Euro fördert die Europäische Kommission 16...
    29.07.2022,
  • Early Pipeline Regional Medical Affairs Manager (f/m/d)
    Early Pipeline Regional Medical Affairs Manager (f/m/d) Boehringer Ingelheim RCVDer Beitrag Early Pipeline Regional Medical Affairs Manager (f/m/d) erschien zuerst auf Jobbörse und Netzwerk für Naturwissenschaftler /-innen....
    27.07.2022,