IMPORTANT NOTICE: We are relocating our office! Starting from 2018 we are located at Helmut Qualtinger Gasse 2, 1030 Vienna. Until we have set up the new office and phonelines we are only reachable via e-mail office@oegmbt.at with delayed response times. Thank you for your understanding!
ASSTISTENT_IN AM INSTITUT FüR ANGEWANDTE SYNTHESECHEMIE
Standort: Wien
Art: Vollzeit
Firma: TU Wien, Fakultät für Technische Chemie
Eingetragen am: 2017-03-16
Kontakt:
Beschreibung:

Eine Stelle für eine_n Asstistent_in am Institut für Angewandte Synthesechemie,

Fachbereich/Arbeitsbereich Organische und Biologische Chemie, Gehaltsgruppe B 1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 25 Wochenstunden ist voraussichtlich ab 15. 4. 2017 auf die Dauer von 4 Jahren zu besetzen. Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.706,90 brutto (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.

 

Aufnahmebedingungen:

abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Technische Chemie bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland

 

Sonstige Kenntnisse:

Fundierte Kenntnisse im Bereich der Synthesechemie organischer Verbindungen, sowie deren Analytik (NMR, MS, GC, HPLC}. Kenntnisse im Bereich der bioorthogonalen Chemie (insbesondere Tetrazin-Ligationen). Erfahrung mit der Entwicklung und Herstellung radiomarkierter Verbindungen von Vorteil.  Aufgrund der Einbindung in die Lehre und der Kooperation mit nicht deutschsprachigen Partnern ist die Beherrschung von Deutsch und Englisch unbedingt erforderlich;  Befähigung und Bereitschaft zur Mitarbeit in der Lehre, vor allem betreuende Mitwirkung bei den diversen synthetischen Praktika im Bachelor- und Masterstudium wird vorausgesetzt; Befähigung und Bereitschaft zur Durchführung einer Dissertation.

 

Bewerbungsfrist: bis 5. April 2017 (Datum des Poststempels)

 

Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der

TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an birgit.hahn@tuwien.ac.at

Die Bewerber_innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind. Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim

wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, soferne nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU

Wien, Herrn Gerhard Neustätter gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at

Anhang: -